Bad- und Sanitärhandel

Bad- und Sanitärhandel
Entwicklung der Vertriebswege 2017 gegenüber 2013
Von der Nasszelle zum Traum für jedermann. Moderne Wohnbäder sind zu individuellen Wohlfühlräumen mit hohem Prestigewert avanciert. Entsprechend freut sich der deutsche Markt für Bad- und Sanitärartikel jüngsten Hochrechnungen von Marketmedia24 zufolge auch 2017 erneut über ein Umsatzplus. Vor allem der Wohnungsbau ist ein wichtiger Marktmotor, der die Pro-Kopf-Ausgabe der Deutschen auf fast 110 Euro steigen ließ. Allerdings reicht diese Konsumausgabe nicht für überproportionale Umsatzsteigerungen bei den Vertriebswegen mit den größten Marktanteilen (Handwerk/Bau- und Heimwerkermärkte). Vielmehr sind es der Möbelhandel sowie Direktvertrieb und Distanzhandel, die das Jahr 2017 mit einer schwarzen drei vor dem Komma beenden werden.

Die vollständigen Ergebnisse sind veröffentlicht im Branchen-SPIEGEL Wohnbäder 2018. Die Studie liefert belastbare Fakten und Zahlen für 6 Warengruppen und alle relevanten Vertriebskanäle. Sie ist zum Preis von 340,00 Euro zzgl. MwSt. hier erhältlich.

--------------------------------------------------
Informationen zum kostenfreien Chart "Bad- und Sanitärhandel"
Format: JPG
Dateigröße: ~ 1 MB
Sprache: deutsch

Herausgeber
Marketmedia24, Köln

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* zzgl. Versandkosten