Outdoor-Handel

Outdoor-Handel
Entwicklung der Vertriebswege 2016 gegenüber 2012
Die Trendwende kam fast überraschend: Nachdem auf zügelloses Wachstum harte Konsolidierungsjahre folgten, ging es für die Outdoor-Branche 2016 wieder aufwärts. Mit durchschnittlich rund 23 Euro gaben die Deutschen 2,1 Prozent mehr für Outdoor-Bekleidung, -Schuhe, -Hardware, Zelte und Schlafsäcke aus als noch 2015. Und die Zeichen stehen gut dafür, dass die Branche, die Olaf Wittayer, Geschäftsführer der Outdoor-Profis des Händlerverbundes Sport 2000 als einen „der stabilsten Bereiche im gesamten Sportbusiness“ bezeichnet, weiter wächst. Sogar auf über 2,5 Milliarden Euro Marktvolumen könnte es die Branche bis 2025 bringen. Partizipieren werden aber nur jene Marktteilnehmer, die sich nicht allein auf den Trend verlassen.

Die vollständigen Ergebnisse sind veröffentlicht im Branchen-REPORT Outdoor 2017. Die Studie liefert belastbare Fakten und Zahlen für 5 Warengruppen und alle relevanten Vertriebskanäle. Sie ist zum Preis von 650,00 Euro zzgl. MwSt. hier erhältlich.

--------------------------------------------------
Informationen zum kostenfreien Chart "Outdoor-Handel"
Format: JPG
Dateigröße: ~ 1,5 MB
Sprache: deutsch

Herausgeber
Marketmedia24, Köln

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* zzgl. Versandkosten