Garden-Living 2015

Artikel 7 VON 7
Garden-Living 2015
Kostenfrei zum Download.
Vom Baby bis zum Greis gab 2014 jeder Deutsche 34,78 Euro für Garden-Living-Produkte aus, so die aktuellen Ergebnisse der Kölner Marktforscher von Marketmedia24. Im Rückblick auf die letzten fünf Jahre gaben sich dabei die Deutschen nur 2012 etwas spendabler. Damals wurde die Pro-Kopf-Ausgabe mit 34,82 Euro gemessen. Dagegen geht das Garden-Living-Jahr 2014 mit einem auf stolze 2.821 Millionen Euro (zu Endverbraucherpreisen) gestiegenen Marktvolumen als ein weiteres Wachstumsjahr in die Annalen der Branche ein. Und kein einziger Teilmarkt erwies sich dabei als Spielverderber. Von den Garten- und Balkonmöbeln aus Holz, Metall, Kunststoff, über die Auflagen, Gartenschirme, Gartendekorationen und -ausstattungen bis hin zu Grillen im Garten und Licht im Garten – alle Teilmärkte weisen in 2014 gegenüber dem Vorjahr ein erneutes Plus aus.

Diese Daten unterstreichen einmal mehr: Das Leben im und mit dem Garten – und sei dieser auch nur so groß wie ein städtischer Balkon – ist ein gesellschaftliches Phänomen und ein ausgewachsener Wirtschaftszweig. Mehr noch: Der Garten hat sich zum neuen Statussymbol der Deutschen gemausert. Wurde noch vor wenigen Jahren die Stellung der neuen Nachbarn am Auto-Park gemessen, beeindruckt man heute mit der Gartengestaltung in Form professioneller Bepflanzung, Kunst und anspruchsvollem Outdoor-„Exterieur“. Der Garten als Investitionsobjekt, dieser Trend sorgte bei den Anbietern von Landschafts- und Gartenbau für „Topstimmung“.

Was die Branche aktuell bewegt, das erläuterten im Vorfeld der gardiente - Fachmesse für Gartenkultur die folgenden Experten im „Greenpaper Garden-Living 2015":

Eva Barth-Gillhaus, Partnerin, Marketmedia24:
„Es gibt Fachgeschäfte, die ganzjährig und ausschließlich aufs Grillen setzen.“

Roger Miksch, Verkaufsleiter Deutschland, Glatz AG:
„Vor allem technische Lösungen, die den Aufenthalt draußen angenehmer machen und auch bei weniger gutem Wetter ihre Aufgabe erfüllen, sind gefragt.“

Tim Dargel, Geschäftsbereichsleiter Freizeitmöbel, Heinz Kettler GmbH & Co. KG:
„Das wachsende Umweltbewusstsein der Verbraucher ist ein Aspekt, den wir als Hersteller sehr ernst nehmen.“

Matthias Meier, Geschäftsführer, Sieger GmbH:
„Das Wohnen im Freien stand und steht immer mehr im Fokus der Menschen.“


Das „Greenpaper Garden-Living 2015" mit aktuellen Markt- und Handelsdaten steht kostenfrei zum Download zur Verfügung.
--------------------------------------------------

Studienumfang: 8 Seiten mit mehreren Übersichten
Dateigröße: ~ 1 MB
Sprache: deutsch

Herausgeber
MUVEO GmbH, Frankfurt

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch:

* zzgl. Versandkosten